Kategorien
Fußball

Bundesliga Powerranking Spieltag 18 und Vorschau Spieltag 19

Powerranking Spieltag 18

Mit einem norwegischen Paukenschlag ist die Bundesliga in die Rückrunde der Saison 2019/20 gestartet. Gleich drei Tore erzielte der Dortmunder Wintereinkauf Erling Braut Haaland nach seiner Einwechslung – was für ein Debüt! Für den weiteren Saisonverlauf der Borussen sagt das allein jedoch noch nicht viel aus, zu unsortiert war erneut die Defensive.

Embed from Getty Images

Im neuen kickandcash.com-Powerranking reicht es für die Dortmunder immerhin souverän für Platz 3.  

Angeführt wird das Ranking fast gleichauf von Bayern und Leipzig. Auf die Niederlage in Gladbach antworteten die Bayern mit 4 Siegen und 15:2 Toren während Leipzig seit neun Spielen ungeschlagen ist.

Bundesliga Powerranking Spieltag 18

KickandCash-Powerranking: Kombination aus Expected Goals und Spielperformance gemessen an eigenen Whoscored-Noten und zugelassenen Whoscored-Noten.

Wunderkind der Woche: 1. FC Köln

“Jugend forsch!”, heißt es beim Effzeh aus der Domstadt. Mit Katterbach, Jakobs und Co. gelingt den Geißböcken der 4. Sieg in Folge, das gab’s seit Ewald Lienen nicht mehr. In diesen vier Spielen haben sich die Kölner die zweitbesten Whoscored-Note und die drittbeste xG-Differenz erspielt: beeindruckend.

Das Powerranking belohnt es mit Platz 8.

Sorgenkind der Woche: Fortuna Düsseldorf

Wir wechseln die Rheinseite und kommen vom Wunder- zum Sorgenkind: Die zurzeit glücklose Fortuna steht auf dem letzten Platz im Powerranking.

Besonders offensiv drückt der Schuh. Mit nur 18 geschossenen Toren bilden sie das Schlusslicht der Tabelle. Auch die jeweils 18. Plätze bei den Expected Goals und bei den Whoscored-Noten zeigen: Die Düsseldorfer Misere ist nicht nur auf Abschlusspech zurückzuführen. Es fehlt an spielerischen Mitteln. Nach den Abgängen von Dodi Lukebakio und Benito Raman ist Rouwen Hennigs allein auf weiter Flur. Das reicht nicht.

Hoffnung stiftet der genesene Kevin Stöger, letztes Jahr Herz und Hirn der Mannschaft.

Vorschau Spieltag 19

Basierend auf den Werten aus dem Powerranking folgt ein kurzer Ausblick auf den nächsten Spieltag. Dabei schaue ich zum einen darauf, wie ausgeglichen die Spiele sein werden, wobei ich den Heimteams einen kleinen Bonus zugestehe. Und zum anderen schaue ich mir die Gesamtqualität der beiden Teams an: Wo treffen die formstärksten Teams aufeinander?

Vorschau auf den 19. Spieltag der Bundesliga: Spielqualität und Spannung

Meiste Qualität: #FCBS04

Ob mit oder ohne Neuzugang Odriozola, der FC Bayern ist nach Powerranking das stärkste Team der Liga. Und weil auch Schalke einiges an Qualität mitbringt, ist die Allianz Arena am 19. Spieltag der Ort mit der meisten kumulierten Power. 152,5 Powerpoints bringen die beiden zusammen auf die Waage.

Meiste Spannung: #BREHOF

Hoffenheims Gastspiel an der Weser sollte nach Powerranking das ausgeglichenste Spiel des Spieltages werden. Zwar liegen die Hoffenheimer vor den Bremern, der Heimvorteil macht es aber wett. Hier ist alles drin.

One to watch: #SGERBL

Wenn es am Samstag nur ein Spiel sein soll, dann empfehle ich das Gastspiel von Rasenball Leipzig in Frankfurt. Hier stimmen Qualität und Spannung.

One to miss: #LEVF95

200 km die A3 entlang sieht es leider ganz anders aus: Das Rheinderby in Leverkusen droht eine einseitige Sache zu werden. Nutzt den footballfreien Sonntagabend für andere Dinge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.