Kategorien
American Football

Vorschau auf Super Bowl LIV: Kansas City Chiefs vs. San Francisco 49ers

Am Sonntag ist es soweit und die Welt schaut nach Miami, wo die NFL zum Grand Finale, dem Super Bowl, lädt. Dort treffen die Kansas City Chiefs um den besten Quarterback der Liga Patrick Mahomes auf die San Francisco 49ers.

Ausführliche und empfehlenswerte Vorberichte zum Lesen gibt es beim Sideline Reporter und bei Spox, zum Hören bei Down, Set, Talk! Hier folgen ein paar Zahlen und Wettideen.

Langes Warten auf die Titel: Welches Trainergenie erlöst seine Franchise?

Beide Teams warten lange (Saison 1994) und länger (Saison 1969) auf den Titel.

Im Bild (Embed from Getty Images) : 49ers QB Steve Young, mit 6 TD-Pässen (3 davon auf Jerry Rice) MVP im Super Bowl XXIX, welcher ebenfalls in Miami gespielt wurde.

Kansas City ist mit der Verpflichtung von Trainer Andy Reid ein Glücksgriff gelungen. In den 7 Reid-Jahren haben die Chiefs sechs Mal die Playoffs erreicht und beeindruckende 67% ihrer Spiele gewonnen. Zum großen Wurf hat es jedoch noch nicht gereicht. Regelmäßig scheitern wie Chiefs ebenso knapp wie spektakulär in den Playoffs. Nun soll es der stärkste Arm der Liga richten.

Bei den 49ers und Kyle Shanahan sieht ist die Lage etwas differenzierter aus. In seiner aktuell dritten Saison zog er mit San Francisco erstmals in die Playoffs ein. Seine Siegbilanz: 50%. Nach 6-10 und 4-12 in den beiden Vorjahren gelang San Francisco erst in der laufenden Saison der Turnaround, dafür mit 15-3 umso überwältigender. Ich hatte es bereits hier geschrieben: In der modernen NFL ist eigentlich kein Platz für solche Cinderella-Stories, wo sich Teams über Nacht from Zero to Hero wandeln.

Stärken und Schwächen

Wir können mit einem Matchup auf Augenhöhe rechnen, in dem zwei bärenstarke Teams aufeinandertreffen.

Kansas City erzielt 2,70 Punkte pro Drive und lässt 1,85 zu.
San Francisco erzielt 2,47 Punkte pro Drive und lässt 1,65 zu. Der NFL-Schnitt liegt bei 1,99 Punkten. Beide Teams haben also sowohl eine überdurchschnittlich starke Offensive und Defensive!

Chiefs mit Ball: Die beste Passing-Offense trifft auf eine der besten Passverteidigungen, während die Chiefs wahrscheinlich die kleinen Schwächen in der Laufverteidigung der 49ers nicht ausnutzen können.
Niners mit Ball: Passen wird schwer, aber im Laufspiel gibt es ein Mismatch zugunsten der 49ers.

Ich vergebe insgesamt 15 Nuggets an die 49ers und 12 Tomahawks an die Chiefs. Das heißt aber nicht, dass die 49ers vorne sind, denn nicht alle Duelle sind gleich wichtig. Entscheidend dürfte sein, wie sich das Gigantenmatchup Chiefs-Passangriff gegen 49ers-Passverteidigung entwickelt. Können die Passrusher der 49ers Bosa, Ford und Armstead Mahomes so stark unter Druck setzen, dass die 49ers Coverage hält oder Mahomes sogar Fehler macht?

Prognose

Für die 49ers führt der Weg zu Punkten über das Laufspiel, soviel scheint klar. Normalerweise sollten sie ihre Vorteile gegen die unterdurchschnittliche Laufverteidigung der Chiefs ausspielen können, auch wenn letztere im AFC-Finale Tennessees RB Henry gut im Griff hatte.

Aber in der Chiefs-Offensive: Wenn Stärke auf Stärke trifft, was setzt sich durch? Oder zaubert Reid überraschend viele Läufe aus dem Hut? Vielleicht speziell für Mahomes, so wie die Ravens es mit Lamar Jackson gegen San Francisco vorgemacht haben?

Nach meiner o.g. No-Cinderella-Regel müsste ich auf die Chiefs tippen, aber mein Gefühl sagt 49ers. Mein Tipp: 27-24 für SF.

Bold Prediction: Wir sehen einen Pick-6. Ich weiß nur noch nicht von welchem Team.

Wett-Tipps

Folgend ein paar Wetten, die ich spielen werde. Alle Wetten und Quoten sind von Betway.

1) Die “put your money down”-Wette: Mahomes > 35,5 Rushing Yards.
Quote: 1,85. Benötigte Wahrscheinlichkeit, damit die Wette value hat: 57%.
Die gebe ich Mahomes. Ich rechne mit Lücken in der 49ers-Defense entweder dann, wenn der agile Mahomes sich aus dem Druck der D-Line befreien kann und zudem mit einigen designten Läufen für Mahomes. Die 49ers-Defense hatte die ganze Saison über einige Probleme mit mobilen Quarterbacks. Jackson lief für 101 Yards, Kyler Murray für 34 und 67, Russell Wilson für 53 und 29.

2) Die mutige Wette: Interception durch Tyrann Mathieu.
Quote: 4,50. Benötigte Wahrscheinlichkeit, damit die Wette value hat: 23%.
Auch die Hürde sehe ich als machbar an. Zwar steht das “J” bei Garoppolo nicht für Jameis, aber auch ihm unterliefen immerhin 14 Interceptions in 18 Spielen. Immer wieder übersieht er dabei Gegenspieler im Zentrum. Also genau dort, wo Mathieu rumschleichen könnte und Würfe antizipiert. Mathieu gelangen in der Regular Season bereits 4 Interceptions.

3) Die Live-Wette: Comeback-Sieg.
Kansas City hat es in den Playoffs bereits gezeigt: Sie können Spiele drehen. Vor allem aber stehen beide Trainer in dem Ruf und haben eine Historie, Spiele herzuschenken. Shanahan ist an sich ein moderner und auch aggressiver Coach, wird bei Führungen aber ultrakonservativ. Man kann durchaus argumentieren, dass einige seiner Entscheidungen bei 4th&short Niederlagen zumindest begünstigt haben, siehe z.B. hier (Twitter-Thread):

Wer bereits vor Anpfiff auf ein Comeback tippen will, kann die mit der HZ-Endstand-Wette tun. Eine Quote von 7,5 gibt es für einen Sieg der 49ers bei Halbzeitführung der Chiefs. Ebenfalls 7,5 gibt es für einen Sieg der Chiefs nach Halbzeitführung der 49ers.

4) Die Spaß-Wette: J.Lo’s erster Song wird “If You Had My Love”.
Quote: 13,0. Benötigte Wahrscheinlichkeit, damit die Wette value hat: 8%.
Ich habe keine Ahnung, mag aber die Idee, auf die Halbzeitshow zu wetten. Ansonsten reizt mich nichts an der Show. Die Analyse dazu kommt von 538.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.